THE NU BAND

Sa. 11.02.2023   20:00 h

 

Thomas Heberer - trumpet

Kenny Wessel - guitar

Joe Fonda  - bass

Lou Grassi - drums

 

The Nu Band ist ein dynamisches Jazz Ensemble aus New York City, zu dem einige der originellsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der aktuellen kreativen Musik gehören. Die Gruppe blickt seit Ihrer Gründung 1999 auf 10 CD-Veröffentlichungen, 9 europäische Tourneen sowie zahllose Konzerte in den USA zurück, bei denen Ihre kontinuierlich vorwärts-schauende, expressive Musik sowohl von der Kritik als auch vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.
Neben den beiden Gründungsmitgliedern Joe Fonda am Kontrabass und Lou Grassi am Schlagzeug gehören Trompeter Thomas Heberer und Gitarrist Kenny Wessel zur Band. Alle 4 steuern Eigenkompositionen zum Repertoire bei, denen gemein ist, dass sie das Spannungsfeld zwischen Struktur und improvisatorischer Freiheit auf immer neue, aufregende Weise abbilden. Alle Akteure bringen jeweils Jahrzehnte an künstlerischem Know-How mit, leiten Ihre eigenen Bands und sind zudem vielgefragte Sidemen der New Yorker Musik-Szene.
Die gegenwärtige Ausgabe der Nu Band setzt auf künstlerische Kontinuität –
allgegenwärtig ist hierbei auch die musikalische Vision der ehemaligen, mittlerweile verstorbenen Bandmitglieder Mark Whitecage und Roy Campbell Jr.


Lou Grassi ist sowohl in der Welt des traditionellen Jazz als auch im Bereich des Avantgarde Jazz international bekannt. Seit den Siebziger Jahren hat er mit vielen herausragenden Künstlern gearbeitet, zu denen u. a. Marshall Allen, Borah Bergman, Rob Brown, Charles Gayle, Urbie Green, Gunter Hampel, Johnny Hartman, Sheila Jordan, William Parker, Perry Robinson, Roswell Rudd und John Tchicai gehören. Daneben hat Lou als Leiter seiner eigenen PoBand 5 CDs veröffentlicht, die bei der Kritik weltweit auf große Resonanz gestoßen sind. www.lougrassi.com
"Lou Grassi is one of those few jazz players who is as comfortable with straight ahead bop, as he is with ventures into the realm of the totally free. The creativity and energy are boundless.” Steven A. Loewy, All Music Guide to Jazz.


Joe Fonda kann sowohl als Leiter seiner eigenen Bands, zu denen u. a. die Fonda/ Stevens Group gehört, als auch als Sideman auf eine vielfältige internationale Tournee- und Aufnahme-Karriere zurückblicken. Zu seinen Arbeitgebern gehören und gehörten Bill & Kenny Barron, Anthony Braxton, Lou Donaldson, Curtis Fuller, Charles Greenlee, Kunle Mwanga, Bobby Naughton, Charlie Persip, Archie Shepp, Wadada Leo Smith
und Mark Whitecage. www.joefonda.com
"The music of Joe Fonda is part of a living tradition of belief and dedication.
Future historians will be surprised at the breadth of Mr. Fonda’s offerings.
This is a real virtuoso and composer of the highest order." Anthony Braxton


Kenny Wessel ist ein vielseitiger, sensitiver Gitarrist, der 12 Jahre lang als Mitglied von Ornette Colemans Prime Time die Welt bereist hat und auf Colemans CD “Tone Dialing” zu hören ist. Aufführungen von Colemans “Skies of America” führten zu einer Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Kurt Masur und der New York Philharmonic sowie dem London Philharmonia Orchestra. Daneben hat Wessel mit John Abercrombie,
Laurie Anderson, Karl Berger, Donald Fagen (auf dessen Album “Morph the Cat” er als Solist zu hören ist), Debbie Harry, David Liebman, Joe Lovano, Gloria Lynne und Adam Rudolph zusammengearbeitet. www.kenwessel.com


Thomas Heberer, 1965 in Deutschland geboren, lebt seit 2008 in New York.
Vor seinem Umzug war er u. a. Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Preisträger des “SWR Jazz Preises” sowie des “Preises der Deutschen Schallplattenkritik”. Seit 1993 Mitglied des holländischen Instant Composers Pool (ICP), war Heberer mit diesem Ensemble 2002 Gewinner des Down Beat Critics Poll. Neben ca. 100 CD Einspielungen als Sideman hat Thomas 20 CDs unter eigenem Namen veröffentlicht. Eine Auswahl seiner Arbeitgeber bzw Kollegen umfasst Karl Berger, Anthony Braxton, Peter Brötzmann, Eugene Chadbourne, Chico Freeman, Maria Joao, Joachim Kühn, Steve Lacy, Oliver Lake, Dieter Manderscheid, David Murray, Evan Parker, Alexander von Schlippenbach, Elliot Sharp, Steve Swell und Aki Takase. www.thomasheberer.com


The Nu Band – Discography
In Memory of Mark Whitecage - Live at the Bop Shop (NotTwo MW 1019-2) 2021
Live in Geneva (NotTwo MW948-2) 2017
The Final Concert - The Nu Band (with Roy Campbell, Jr.) (NoBusiness NBLP 99) 2016
The Cosmological Constant (In Memory of Roy Campbell, Jr.) (Not Two MW 923-2) 2015
Relentlessness – The Nu Band Live at The Sunset (Marge 49) 2011
Live in Paris (No Business NBCD 16) 2010
Lower Eastside Blues (Porter Records PRCD 4025) 2008
The Dope and the Ghost / Live in Vienna (NotTwo Records MW788-2) 2007
The Nu Band Live (Konnex KCD 5141) 2005
The Nu Band / Live at The Bop Shop (Clean Feed CF002CD) 2001
The Nu Band – Live


Europatourneen: 2005, 2007, 2009, 2011, 2012, 2014, 2016, 2017, 2019


USA – eine Auswahl an Spielstätten:
The Knitting Factory, NYC, NY; The Vision Festival, NYC, NY; The Music Now Festival, NYC, NY;
The Bop Shop, Rochester, NY; Hallways Contemporary Center for the Arts, Buffalo, NY;
Chicago Cultural Center, Chicago, IL; Detroit Art Space, Detroit, MI; The University of Pittsburgh,
Pittsburgh, PA; The University of Indiana, Indianapolis, IN

nächster Termin:

Sa. 01.10.2022   14-21 h

 

10 Jahre Shelter Sounds

Open Air

 

 

Eintritt frei

 

 

 


 

Mit freundlicher Unterstützung des

Kulturamts der Stadt Kassel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ShelterSounds