Doppelkonzert: Funk & Wendler /  AERO SOUL

Jazzfest Kassel

in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kasseler Jazzmusik e.V.

Sa. 08.10.22 20:00 h

 

Funk & Wendler

Jonas Funk - p

Tom Wendler - tb

 

Aero Soul 

Detlef Landeck - tb

Christoph Busse - p

Rolf Denecke - b

Tobias Schulte - dr

 

Funk & Wendler

 

Nach zahlreichen gemeinsamen Projekten widmen sich Posaunist Tom Wendler und Pianist Jonas Funk dem Duo Spiel.
Im Programm haben sie Eigenkompositionen, welche die Zuhörer durch Modern Jazz, Latin bis hin zu offeneren Klangfeldern führen. Dabei besinnen sie sich nicht nur auf ihre zahlreichen Einflüsse, sondern schauen auch nach vorn. In ihrer Musik verarbeiten sie meist außermusikalische Themen, die verschiedene Stimmungen hervorrufen. So kommt es sowohl zu energetischen Ausbrüchen, als auch zu ruhigen lyrischen Momenten. Die direkte Interaktion in dieser kleinen Besetzung ermöglicht es den beiden Musikern sich bei ihren Improvisationen völlige Freiheiten zu nehmen und große Bögen zu spannen. 

Hierfür nutzen sie die instrumenteneigenen Sounds so gezielt, dass man wähnt, es stünden mehr als zwei Musiker auf der Bühne.

 

 

AERO SOUL Locksown Jazz

 

Der Pianist Christoph Busse und der Posaunist Detlef Landeck unterrichten beide in der Göttinger Musikschule "Freie Musikschule am Wall e.V.". In den schwierigen Zeiten der Corona Kriese und kollegialem Austausch über diese Situation, entstand die Idee eine Band zu gründen, was zu diesem Zeitpunkt an sich schon ein gewagtes Unterfangen war. Zusammen mit gemeinsamen Weggefährten, dem jetzigen Vorsitzenden des Fördervereins Kasseler Jazzmusik e.V., Bassist Rolf Denecke und em renommierten Schlagzeuger Tobi Schulte war das Quartett komplett.

 

Die Band besellt ein weites jazzmusikalisches Feld von sgtruktureller Cleverness bis gewitztem Groove. Es werden u.a., der Zeit entsprechend, Eigenkompositionen gespielt mit Titeln wie "RAumschiff Omikron", "Delta Blues", "2 G Pulski" oder "Booster Beat Revolution Song".

 

Das bei einer solchermaßen, im akustischen Lockdown entstandenen Musik, dennoch eine sangesfreudige Melodik, klangvolle Harmonien und vorantreibende Rhythmik stustande kommen, verdankt sich einem hervorragend aufeinander abgestimmten Team von Individualisten, deren improvisatorische Phantasie fest in der Tradition des Jazz verankert ist, die jdeoch jederzeit dazu bereit sind, den Rahmen etablierter Schemata zu sprengen und den Gang ins musikalische Abenteuer zu wagen.

 

 

 

 

nächster Termin:

Sa. 03.12.2022   20 h

 

Jünemann/Cetto/Partheil Trio

Ulli Jünemann - as

Ulrich Partheil  - p

Ralf Cetto - b

Angela Frontera - dr, perc

 

Eintritt € 15,.- erm. € 10,-

 

 

Shelter Sounds hat den Kulturpreis 2022 der Stadt Kassel für die Bereicherung der Kasseler Konzertszene in den Musikrichtungen Jazz, Rock und Pop erhalten.

Im Rahmen der Konzertreihe trifft die lokale Musikszene regelmäßig auf wechselnde überregionale Künstlerinnen- und Künstlerpersönlichkeiten, woraus sich neben spannenden Konzertformationen auch neue Projekte und Gastspielvernetzungen ergeben. Im Programmkonzept, das insbesondere elektronische, komponierte und improvisierte Musik zur Aufführung bringt, zeigt sich das gute Gespür des ehrenamtlichen Teams für neue musikalische Strömungen sowie für musikalische Nachwuchstalente.


 

Mit freundlicher Unterstützung des

Kulturamts der Stadt Kassel

Druckversion | Sitemap
© ShelterSounds